Sprachwahl

Trebendorf (sorbisch: Trjebin)

Trebendorf, eingebettet in eine wald- und wasserreiche
Umgebung nordwestlich der Muskauer Heide, liegt im
Nationalen Geopark Muskauer Faltenbogen.
Die altslawische Siedlung Trebendorf wurde 1382 erstmals
urkundlich erwähnt. Im Jahr 1999 wurde Mühlrose
(sorbisch Miloraz) nach Trebendorf eingegliedert.
Mühlrose wurde erstmals 1535 erwähnt.
Durch die große Nähe zum Braunkohlen-Tagebau Nochten
ist die Gemeinde seit vielen Jahrzehnten direkt vom
Bergbau betroffen. 1994 wurde der Braunkohlenplan zur
Weiterführung des Tagebaus genehmigt. Die Gemeinde
schloss mit dem Bergbautreibenden Vattenfall einen Vertrag
für die sozialverträgliche Umsiedlung des Ortsteiles
„Hinterberg“ in Trebendorf und des Ortsteiles „Am Damm“
in Mühlrose. Dieser enthält umfangreiche Regelungen für
die Umsiedler aber auch Regelungen für die Dorfentwicklung.
In Trebendorf vollzog sich bereits die Teilortsumsiedlung.
Die Bewohner des Ortsbereiches „Hinterberg“ siedelten sich
innerhalb des Dorfes in fünf Bebauungsgebieten an. Darüber
hinaus entstand eine neue Dorfmitte mit Kindertagesstätte,
Haus der Vereine mit Mehrzweckhalle und Außensportanlagen
sowie der Hans-Schuster Hof als sorbisches Erlebniszentrum.
Das hierher umgesetzte einstige Wohnhaus des sorbischen
Dudelsackspielers Hans Schuster bildet zusammen mit Backhaus
und Museumsscheune ein historisches Gebäude-Ensemble, wo
viele Veranstaltungen stattfinden und sorbische Traditionen
gepflegt werden.

In der Gemeinde finden über das Jahr zahlreiche sportliche und
kulturelle Veranstaltungen statt. Dafür sorgen aus Trebendorf
der Sportverein, die Domowina Ortsgruppe, der Seniorenverein,
der Frauenverein, der Jugendklub und aus Mühlrose der
Musikverein und der Kultur- und Sportverein sowie die Freiwilligen
Feuerwehren aus beiden Ortsteilen.

Ein touristisches Highlight ist die „Reinert Ranch“ mit kanadischen
Blockhäusern zum Übernachten, Saloon-Gastronomie und Badeteich.
Im Angebot sind abenteuerliche Quad-Touren in das
Braunkohlentagebaugelände, Pferde zum Geländeritt und
Westernreiten und beschauliche Kremserfahrten.